Der Verband stellt sich vor

Düfte gehören zu unserem Leben. Sie bereichern unseren Alltag. Düfte sind Schönheit, sind Natur, sind Kunstwerke und wecken unsere Emotionen. Die Herstellung, Entwicklung und der Vertrieb von Duftstoffen stellen hohe Anforderungen an jedes einzelne unserer Mitgliedsunternehmen. Wirtschaftlichkeit und Sicherheit, Nachhaltigkeit und Innovation sind Aufgaben, die unsere Branche dabei dauerhaft prägen.

Als Deutscher Verband der Riechstoffhersteller vertreten wir Unternehmen der Duftstoffbranche – deutsche und internationale Unternehmen unterschiedlicher Größe. Wir setzen uns für deren Interessen in der Öffentlichkeit, beim Verbraucher, in der Politik und gegenüber den Medien ein. Wir sorgen für Transparenz, Information und Aufklärung rund um das facettenreiche und spannende Thema Duftstoffe.

Die Anforderungen an Unternehmen und Produkte der Duftstoffbranche wachsen und sind in ständigem Wandel. Als Verband begleiten wir diese Entwicklung mit unserer Fachkompetenz und bieten unseren Mitgliedern eine Plattform für Informationen, für Erfahrungsaustausch und einen produktiven Dialog.

Fakten zum DVRH

Im Jahre 1954 wurde der Verband Deutscher Riechstoff-Fabriken gegründet. Seit 2003 trägt er den Namen Deutscher Verband der Riechstoff-Hersteller e.V. (DVRH) und hat seinen Sitz in Berlin. Der DVRH hat gegenwärtig 26 Mitgliedsfirmen, 18 ordentliche und 8 fördernde, von denen die Mehrzahl Produktionsstätten in der Bundesrepublik Deutschland unterhält. Firmen außerhalb Deutschlands können dem Verband durch eine fördernde Mitgliedschaft beitreten. Im DVRH sind rund 85 Prozent der Duftstoffhersteller in Deutschland organisiert.

Die Verbandsmitglieder erbringen mit Bezug auf Deutschland bei einer Beschäftigtenzahl von rund 2.500 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von etwa 500 Millionen Euro.

Durch die Geschäftsstelle des DVRH wird auch der Deutsche Verband der Aromenindustrie e.V. (DVAI) betreut: viele Mitgliedsunternehmen des DVRH gehören auch dem DVAI an. Das Jahresbudget beider Verbände wird in Anlehnung an das Potential der Mitgliedsfirmen ausschließlich durch Beiträge erbracht.

Der DVRH ist Mitglied der International Fragrance Association (IFRA) (http://www.ifraorg.org/). Dieser Verband steht seinerseits in engem Kontakt mit Cosmetics Europe – The Personal Care Association (https://www.cosmeticseurope.eu/) und der International Association of the Soap, Detergent and Maintenance Product Industries (AISE) (https://www.aise.eu/).

Der DVRH und seine Mitglieder richten sich nach den Guidelines und Regeln von IFRA. Diese Selbstregulierung gilt weltweit für alle Mitgliedsverbände von IFRA und deren Mitgliedsunternehmen.

Der DVRH ist außerdem Mitglied folgender Organisationen:

IVDK – Informationsverbund Dermatologischer Kliniken (http://www.ivdk.org/de/)
DIN – Deutsches Institut für Normung (http://www.din.de/de)
GDCh – Gesellschaft Deutscher Chemiker (https://www.gdch.de/)
EFEO – European Federation of Essential Oils (http://efeo.eu/)

Zu den Hauptkunden der Duftstoffindustrie zählen unter anderem die Parfüm- und Kosmetikhersteller sowie die Seifen- und Waschmittelproduzenten.

Adresse

Deutscher Verband der Riechstoff-Hersteller e.V. (DVRH)
Friedrichstraße 166
10117 Berlin
Deutschland
Tel.: 030 240 886 59 0
Fax: 030 240 886 59 10
info@dvai-dvrh.eu

Geschäftsstelle

RA Tobias Koppitz
Geschäftsführer

Dr. rer. nat. Andrea K. Bosse
Wissenschaftliche Referentin

Olivia Päßler
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

Vorstand

Eike Doskotz
(Vorsitzender)
Firmenich GmbH

Wolfgang Blume
(Stellvertretender Vorsitzender)
Bell Flavors & Fragrances GmbH

Dr. Stefan Müller
Miltitz Aromatics GmbH

Günter Wohlmannstetter
Mane Deutschland GmbH

Ralf Hecker
Symrise AG

André Schulz-Diemer
BASF SE

Ehrenmitglieder

Horst-Otto Gerberding

Bettina Muermann

Hanns-Erwin Muermann

Satzung des DVRH

satzung_dvrh