Die Entwicklung von Düften stellt höchste Anforderungen an die Kreativität der Parfümeure und Entwickler. Für die Duftstoffindustrie mindestens genauso wichtig sind langfristige Planung und Investitionen. Das Ergebnis: sichere Arbeitsplätze und mehr Vielfalt für den Verbraucher.

Die Duftstoffindustrie ist eine globale Branche mit einem Umsatz von rund 7,5 Milliarden Euro jährlich. Weltweit werden circa 3.000 Inhaltsstoffe von der Duftstoffindustrie für die Produktion von 60 bis 80.000 firmeneigenen Mischungen eingesetzt.

Europa stellt mit annähernd 37 Prozent des globalen Verkaufs den größten Markt dar. Es werden etwa zehn Prozent des Gesamtumsatzes für Forschung und Entwicklung aufgewendet. In Europa zählt die Branche circa 12.000 Beschäftigte in den Bereichen Produktion und Handel.

Die deutsche Duftstoffindustrie machte im Jahr 2011 einen Umsatz von 351,2 Millionen Euro; pro Jahr wächst die Branche um etwa 2,5 Prozent. Die Duftstoffindustrie beschäftigt in Deutschland ungefähr 2.500 Menschen.

Ein Großteil der produzierten Duftkompositionen geht in Pflege- und Haushaltsprodukte. Diese machen circa 75 Prozent des Marktanteils aus.